Archiv für den Monat Juli 2012

Pfarrerwahl – wie geht es weiter?

Nachdem der Ältestenkreis der Ostpfarrei sich für keinen der Bewerber um die frei werdende Pfarrstelle entscheiden konnte, möchten wir Sie darüber informieren, wie das Verfahren jetzt weitergeht:

Die Pfarrstelle wird nicht neu ausgeschrieben, sondern wird jetzt durch Vorschlag des Evangelischen Oberkirchenrats (EOK) in Karlsruhe besetzt.

Wir gehen davon aus, dass Oberkirchenrat Vicktor, der die Friedensgemeinde gut kennt und auch die von den Ältesten erstellte Ausschreibung und die darin genannten Anforderungen kennt, der Gemeinde eine geeignete Kandidatin, einen geeigneten Kandidaten vorschlagen wird. Dieser wird sich den Ältesten und der Gemeinde vorstellen. Die Ältesten der Ost-Pfarrei können dann zustimmen oder ablehnen. Im Falle einer Ablehnung würde erneut ein Kandidat oder eine Kandidatin vorgeschlagen.

Natürlich können wir noch keinen genauen Zeitrahmen nennen. Aber wir wissen, dass der Evangelische Oberkirchenrat schon in den nächsten Wochen Gespräche mit Bewerbern führen wird und wir hoffen, dass der Gemeinde schon bald nach den Ferien jemand vorgestellt werden kann. Der Ältestenkreis strebt jedenfalls weiterhin eine Neubesetzung der Stelle zum November oder Dezember an.

Advertisements

Pfarrerwahl in der Friedenesgemeinde bisher ohne Ergebnis

Die Ältesten der Friedensgemeinde haben am vergangenen Mittwoch und Donnerstag intensiv über die Eindrücke aus den Vorstellungen der Bewerber um die Pfarrstelle Ost beraten. Die Ältesten haben sich dabei nicht mit der notwendigen Stimmenzahl für einen der Bewerber entscheiden können.

Die Ältesten der Ostpfarrei haben deshalb einstimmig beschlossen, auf eine Wahl unter diesen drei Kandidaten sowie eine erneute Ausschreibung zu verzichten. Sie haben den Evangelischen Oberkirchenrat gebeten, nun weitere geeignete Kandidaten für die Wiederbesetzung der Pfarrstelle vorzuschlagen.

Für die Übergangszeit werden der Heidelberger Studentenpfarrer Dr. Hans-Georg Ulrichs sowie Pfarrvikarin Stefanie Steidel die Gemeinde unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr.

Der ursprünglich für den kommenden Donnerstag angekündigte Wahlgottesdienst entfällt.

Pfarrerwahl in der Friedensgemeinde – Jetzt geht’s los!

Die Suche nach einem neuen Pfarrer bzw. einer neuen Pfarrerin für die Handschuhsheimer Friedensgemeinde geht in die entscheidende Phase. Zwei Männer und eine Frau haben sich auf die freiwerdende Stelle beworben. Sie werden sich in den kommenden Tagen mit einem Gottesdienst der Gemeinde vorstellen. Die Termine dafür sind:

Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr

Sonntag, 15. Juli, 10 Uhr

Mittwoch, 18. Juli, 19 Uhr

Die Gottesdienste finden jeweils im Gemeindehaus an der Friedenskirche statt. Im Anschluss an jeden Gottesdienst stellen sich die Bewerberin und die Bewerber im Rahmen einer Gemeindeversammlung den Fragen der Gemeinde. Dazu sind alle Mitglieder der Gemeinde herzlich eingeladen.

Die Gemeinde sucht laut Ausschreibung eine Pfarrerin bzw. einen Pfarrer, die bzw. der „mit Elan und Kreativität das Profil der Gemeinde stärkt und mit Leben erfüllt“. Er oder sie sollte „mit Freude und Engagement auf die Menschen in Handschuhsheim zugehen, theologisches Profil und religionspädagogisches Geschick ebenso mitbringen wie ein offenes Ohr für die Fragen und Anliegen der Menschen“.

Die Wahl der neuen Pfarrerin oder des neuen Pfarrers findet ebenfalls im Rahmen eines Gottesdienstes am Donnerstag, 26. Juli um 20 Uhr im Gemeindehaus an der Friedenskirche statt.

Die Pfarrstelle der Friedensgemeinde-Ost ist ab September neu zu besetzen, da der derzeitige Stelleninhaber Pfarrer Jörg Hirsch in das Nachbardekanat „Südliche Kurpfalz“ wechselt. Dort wird er für die Vertretung in vakanten Pfarrstellen zuständig sein.